Sonderthema:
Sie wurde Opfer einer Säure-Attacke – so sieht sie heute aus

Zwei Monate später

Sie wurde Opfer einer Säure-Attacke – so sieht sie heute aus

Resham Khan führte ein normales und glückliches Leben. Die junge Frau aus der englischen Hauptstadt London war gerade erst nach einem Auslandsjahr auf Zypern in ihre Heimat zurückgekehrt, als sich ihr Leben dramatisch änderte. Ausgerechnet an ihrem 21. Geburtstag wurde Resham Opfer einer brutalen Säure-Attacke.

Am 21. Juni stand die junge Frau zusammen mit ihrem Cousin Jameel in London an einer roten Ampel. Plötzlich spritzt John T. Säure durch das offene Fenster. Sowohl Resham als auch ihr Cousin werden durch die Säure schwer verletzt. Der 21-Jährigen verbrannte fast das ganze Gesicht, die Ärzte bangten sogar um ihre Sehkraft. Jameel erwischte es noch schlimmer. Der 37-Jährige musste ins künstliche Koma versetzt werden. Der Täter wurde später festgenommen.

 

 

Nazar na lagey meri jaan - 02/09/17

Ein Beitrag geteilt von Resh (@reshkhan_) am

 

Resham vor dem Angriff

Nun, rund zwei Monate nach der Attacke, zeigt Resham ihre erstaunliche Genesung. Die 21-Jährige hat zum ersten Mal wieder Make-up aufgetragen und schaut damit fast so aus wie vor dem Angriff. Das Bild täuscht allerdings. Das Foto zeigt nur ihre linke Gesichtshälfte, bis zu ihrer vollständigen Genesung wird es noch etwa zwei Jahre dauern. Auf GoFundMe hat sie unterdessen eine Spenden-Seite eingerichtet.

 

 

Nazar na lagey meri jaan - 02/09/17

Ein Beitrag geteilt von Resh (@reshkhan_) am

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten