Silvios
Frau will
3,5 Mio. pro Monat Silvios
Frau will
3,5 Mio. pro Monat

Berlusconi-Scheidung

© EPA

 

Silvios Frau will 3,5 Mio. pro Monat

Samstag 16.10 Uhr, Landesgericht Mailand. Das Gebäude ist völlig leer. Wie aus dem Nichts tauchen Silvio Berlusconi (73) und seine Noch-Ehefrau Veronica Lario (53) auf – getrennt. Er in Staatskarosse. Sie im Auto mit getönten Scheiben und in Begleitung ihrer Sekretärin und eines Bodyguards. Schweigend verschwinden sie im Gerichtsgebäude.

Fast fünf Stunden dauern die Verhandlungen vor Richterin Gloria Servetti in einem schwer bewachten Verhandlungsraum. Um 20.30 setzen beide ihre Unterschrift unter die Trennungspapiere, reichen sich beim Verlassen des Raumes steif die Hand und verschwinden über die Hintertreppe in verschiedene Richtungen.

Berlusconi soll 4.800 Euro überweisen – stündlich

Die finale Eheschlacht ist geschlagen, die Scheidung fix. Es geht nur mehr ums Geld. Die Ex-Schauspielerin will nach zwanzig Ehejahren sehr viel davon. Silvios Vermögen wird auf rund sieben Milliarden Euro geschätzt.

Rückblick: Vor genau einem Jahr fiel der Startschuss zu Italiens schmutzigstem Rosenkrieg. Damals wurde publik: Der Medienmogul Berlusconi soll eine Liaison mit der erst 18-jährigen Noemi Letizia gehabt haben und sogar unerwartet auf ihrer Geburtstagsparty aufgetaucht sein. Sie berichtete in den italienischen Medien: „Ich nenne ihn Papi, weil er so süß ist.“

Und auch die Edel-Prostituierte Patrizia D’Addario nahm kein Blatt vor den Mund und sparte in der Öffentlichkeit nicht mit pikanten Details über ihre Affäre mit Berlusconi. 1.000 Euro habe der Politiker für eine Nacht mit ihr gezahlt und nicht nur ungeschützten Sex, sondern auch lesbische Liebesspiele verlangt.

Kein Wunder also, dass Noch-Ehefrau Veronica Lario vor Wut schäumte, sofort die Scheidung einreichte und nun von Berlusconi Millionen verlangt.

Satte 43 Mio. Euro soll der Ministerpräsident künftig Jahr für Jahr auf Larios Konto überweisen, pro Monat wären das 3,5 Millionen Euro. Stündlich würde sie so mehr als 4.800 Euro von Silvio Berlusconi für ihre gescheiterte Ehe kassieren.

Villa Belvedere. Damit aber noch nicht genug: Auch auf die Villa Belvedere Visconti di Modrone in Macherio im Wert von 78 Millionen Euro und mit einem 120.000 Quadratmeter großen Park hat es die betrogene Ehefrau abgesehen. Hier lebt Lario mit den drei gemeinsamen Kindern Barbara, Luigi und Eleonora

Und: Entgegen früherer Aussagen scheint der italienische Ministerpräsident nun doch bereit, Lario diese Luxusvilla in der Nähe von Mailand zu überlassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen