Sonderthema:
Smog kehrt nach Moskau zurück

Waldbrände

© EPA

Smog kehrt nach Moskau zurück

Trotz weiterer Erfolge im Kampf gegen die Waldbrände in Russland ist der Smog in die Hauptstadt Moskau zurückgekehrt. Östlich und südöstlich von Moskau loderten allerdings noch immer 14 Brände. Dienstag früh waren große Teil der Hauptstadt erneut in dichten Smog gehüllt.

Wind soll drehen
Die Aufsichtsbehörde Mosecomonitoring erklärte, die Konzentration von Kohlenmonoxid in der Luft bewege sich am oberen Ende der zulässigen Werte. Die Konzentration von Kohlenwasserstoff sei jedoch doppelt so hoch wie erlaubt. Allerdings soll der Wind im Lauf des Tages drehen und sich die Lage dann bessern.

Mehr als 166.000 Menschen und 62 Löschflugzeuge kämpften nach Angaben des Katastrophenschutzministeriums im ganzen Land gegen die Flammen. Landesweit stehe nur noch eine halb so große Fläche in Brand wie am Montag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen