Sniper tötet IS-Killer aus 3,5 Kilometer

Kanadischer Scharfschütze

Sniper tötet IS-Killer aus 3,5 Kilometer

Dem Elite-Soldaten der Spezialeinheit Joint Task Force 2, dessen Name nicht veröffentlicht wird, gelang der Rekordschuss gegen einen IS-Terroristen im Irak, so die kanadische Zeitung Globe and Mail. Die tödliche Kugel legte dabei eine Distanz von 3,54 Kilometern zurück und flog ganze fünf Sekunden lang durch die Luft. Der Soldat feuerte mit einer McMillan TAC-50, dem Scharfschützengewehr der Spezialeinheit, aus seinem erhöhten Versteck ab, und musste dabei sowohl den Wind als auch die Erdanziehungskraft mit einberechnen: „Genau zielen kann man auf diese Distanz auf gar keinen Fall“, so ein Experte.

Befreiung. Der bisherige Rekord gehörte dem britischen Scharfschützen Craig Harrison, der aus 2,5 Kilometer Entfernung 2009 in Afghanistan Taliban-Kämpfer ausschaltete. Der Kampf gegen den IS im Irak geht indes in die Endphase. Die Stadt Mossul steht vor der Befreiung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten