So schlecht lässt Kim seine Fotos retuschieren

Mega-Fail

So schlecht lässt Kim seine Fotos retuschieren

Kim Jong-un regiert Nordkorea seit Dezember 2011 mit eisernen Faust. Das stalinistische Land ist von der Öffentlichkeit fast vollständig abgeschnitten – alles was das Land verlässt, wird strengstens überprüft.

Dies betrifft vor allem auch die vielen Propagandafotos, die von Kim Jong-un gemacht wurden. Wie eine Untersuchung von „Motherboard“ zeigt, werden die Fotos regelmäßig retuschiert. Die Ergebnisse erinnern dabei aber eher an Arbeiten von jungen Lehrlingen und weisen deutliche Mängel auf.

So wird etwa das Ohr des Diktators immer wieder bearbeitet. Erkennbar ist jedoch der verpixelte Hintergrund.

Unbenannt-11.jpg © kcna/via buzzfeed

Aber auch auf den ersten Blick völlig harmlose Fotos werden bearbeitet. Bei diesem Foto einer Bäckerei gleichen sich die Backwaren auf den Millimeter genau. Wohl ein Indiz, dass die Regale doch nicht so gut gefüllt waren.

Unbenannt-8.jpg © kcna/via buzzfeed

2.jpg © kcna/via buzzfeed

Aber auch bei den prestigeträchtigen Raketenstarts wird nachgeholfen. Berühmt ist etwa das Foto eines Abschusses, das bizarre Schatten aufweist.

3.jpg © kcna/via buzzfeed

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen