So verarscht uns der EU-Hasser

Nach Brexit

So verarscht uns der EU-Hasser

Nigel Farage, EU-Hasser, Chef der britischen Anti-EU-Partei UKIP und Abführer der Brexit-Bewegung, steht seit 20. Juli 1999 auf der Gehaltsliste des EU-Parlaments. 7.400 Euro kassiert er monatlich, dazu kommen 302 Euro Sitzungsgeld pro Tag. Zuletzt sorgte er am Montag für einen Eklat im Parlament: „Keiner von ihnen hatte je einen richtigen Job“, schleuderte er den 751 EU-Abgeordneten im EU-Parlament entgegen.

Dabei gilt Farage selbst als einer der Faulsten: Bei der Redeaktivität liegt er an Stelle 747 von 751 Abgeordneten. Seine letzte schriftliche Erklärung gab er im März 2012 ab. An Ausschüssen nahm er praktisch nie teil, weder als Chefverhandler noch als Berichterstatter. Sein einziger Job in den vergangenen Jahren lag darin, gezielt auf einen Austritt der Briten aus der EU hinzuarbeiten. Selbst während des monatelangen Anti-EU-Wahlkampfs kassierte Farage weiter ab.

Er kann nicht aus EU-Parlament geworfen werden

Vize-Chef. Farage ist stellvertretender Vorsitzender der EFDD-Fraktion „Europa der Freiheit und der direkten Demokratie“ und Chef der UKIP. Die EFDD hat 46 Sitze im EU-Parlament. Solange die Briten in der EU sind, kann er nicht hinausgeworfen werden.

K. Wendl

Bilanz von Nigel Farage

Reports als Chefverhandler:0

Reports als Co-Verhandler:0

Stellungnahmen zu Berichten :0

Stellungnahmen als Co-Verhandler:0

Änderungsanträge:0

Parlamentarische Anfragen:3

Entschließungsanträge:2

Schriftliche Erklärung:0

Reden im Plenum:42

Video zum Thema Brexit: Scharfe Worte gegen Farage
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen