Buben gruben totes Baby am Strand aus

Horrorfund

Buben gruben totes Baby am Strand aus

Ein Horrorfund schockt Australien: zwei Buben (6 bzw. 7) haben beim Spielen am Maroubra Strand eine nackte Babyleiche gefunden. Sie entdeckten den nackten, toten Körper unter etwa 30 Zentimeter Sand.

Die Behörden vermuten, dass die Babyleiche mit Absicht an dem Strand abgelegt wurde. Darauf weise die Tiefe in der das Opfer vergraben wurde hin, erklärt Polizeiinspektor Andrew Holland. Die Hintergründe der Tat liegen noch völlig im Dunkeln. Derzeit wird nach den Eltern des toten Babys gesucht.

Mutter wird gesucht
Die australische Polizei sucht nach der Mutter des Kinds. "Kommen Sie zu uns und reden Sie mit uns, holen Sie sich Hilfe", appellierte der Ermittler Andrew Scipione am Montag an die Frau. "Wir müssen mit Ihnen reden", fügte er hinzu und rief auch Freunde oder Angehörige mit Kenntnis von dem Fall dazu auf, sich bei den Behörden zu melden.

Baby war 30 cm tief vergraben
Die verwesende Leiche des Babys hatten zwei Kinder am Samstag beim Spielen am Maroubra-Strand entdeckt. Sie war etwa 30 Zentimeter tief vergraben. Nach Polizeiangaben ist unklar, ob das Baby tot geboren oder getötet wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen