Steinmeier verlässt Krankenhaus

Nach Nierenspende

© AP

Steinmeier verlässt Krankenhaus

Der deutsche SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier kann das Krankenhaus neun Tage nach der Nierenspende an seine Frau Elke Büdenbender wieder verlassen. Der 54-Jährige werde am Donnerstag aus der stationären Behandlung entlassen, teilte sein Sprecher in Berlin mit.

Rückkehr in Politik im Oktober
Bis zum Beginn der Rehabilitations-Maßnahmen werde er die nächsten Tage ambulant behandelt. Steinmeier war am Dienstag voriger Woche eine Niere entnommen und seiner schwer kranken Frau eingesetzt worden.

Er will im Oktober seine Arbeit als Fraktionschef wieder aufnehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen