Stoppt diese Blondine Hillary Clinton?

Angebliche Affäre von Bill

Stoppt diese Blondine Hillary Clinton?

Der Kampf um das Weiße Haus entwickelt sich immer mehr zu einer gewaltigen Schlammschlacht. Die rivalisierenden Kampagnen-Strategen sowie die in zwei Lager gespaltenen amerikanischen Medien graben in den Kellern der beiden Spitzen-Kandidaten.

Donald Trump als nächster Präsident?
Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Donald Trump ist bei seinen Gegnern vor allem dafür bekannt, keinen Respekt vor Frauen zu haben. Dennoch hat er einen großen Vorteil gegenüber der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton: Während er ziemlich sicher als Kandidat der Republikaner ins Rennen um die Präsidentschaft geht, muss sich die Demokratin zuvor noch gegen Mitbewerber Bernie Sanders durchsetzen.

Wie die "New York Times" berichtet, liegt der Republikaner-Kandidat, der mit seinen fragwürdigen Aussagen immer wieder für Aufruhr sorgt, laut neuesten nationalen Umfragen bei einem möglichen Duell gegen Hillary Clinton sogar meist gleichauf, manchmal sogar vor ihr.

Bricht diese Frau Hillary das politische Genick?
Auf der anderen Seite steht die zielstrebige Demokratin Hillary Clinton. Titel sind für sie nichts Neues, war sie doch schon First Lady, US-Senatorin und Außenministerin. Ihre Gegner behaupten vor allem, dass sie ihrem Mann und Ex-Präsidenten Bill Clinton dabei geholfen habe, seine Affären mundtot zu machen.

Als Reaktion darauf, dass die liberale "New York Times" vor kurzem Frauen ausgrub, die über ihre Erlebnisse mit Donald Trump berichteten, fand die konservative "New York Post" eine Blondine, die Hillary das politische Genick brechen könnte. Denn Julie Tauber McMahon soll seit Bill Clintons Auszug aus dem Weißen Haus eine Affäre mit dem Ex-Präsidenten haben. "Treffen Sie die sehr gute Freundin hinter den Gerüchten", titelte die "Post".

Wer ist diese Blondine?
Julie Tauber McMahon ist die attraktive Nachbarin der Clintons, die in einem Nobelvorort von New York, Chappaqua, leben, sowie die Ex-Frau eines Ex-Managers der Investment Bank Goldman Sachs. Mit ihren 56 Jahren ist die Chefin einer Firma für erneuerbare Energie weit älter als Bills bekannteste Affäre Monica Lewinsky (42), aber deutlich jünger als seine Frau Hillary (68).

Die Öffentlichkeit interessierte sich plötzlich wieder für die Blondine, weil Bill Clintons Wohltätigkeits-Organisation "Clinton Global Initiative" ihrem Unternehmen Energy Pioneer Solutions "unter Freunden" zwei Millionen Dollar gestiftet hat, berichtet das "Wall Street Journal".

Gerüchte über Affäre
Seit Jahren hält sich mittlerweile das Gerücht, dass Tauber McMahon seit 2001 die Geliebte des Ex-Präsidenten sein soll. Aufgrund der Spenden-Enthüllungen war es wieder hochgekocht.

Vor zwei Jahren sickerten Inhalte aus dem damals noch nicht fertig gestellten Buch "Die First Family Details: Secret-Service-Agenten enthüllen die versteckten Leben der Präsidenten" durch. Darin soll auch über die angebliche Langzeit-Affäre der beiden berichtet worden sein.

Agenten plaudern aus
Der Autor des Buchs, Ronald Kessler, wird als seriöser Journalist eingestuft, der bereits 20 Bücher über Geheimdienste wie die CIA oder das FBI geschrieben hat. In jenem Buch schildern Agenten, die die Clintons rund um die Uhr bewachten, folgende Ereignisse mit Tauber McMahon: "Sie kam mit dem SUV vorgefahren. Manchmal blieb sie für zwei Stunden. Manchmal für eine Woche." Eines hatten jedoch alle Besuche gemeinsam: Hillary Clinton war zu diesen Zeitpunkten immer beruflich unterwegs.

Doch die Agenten des Secret Service hatten von Bill Clinton klare Anweisungen erhalten: "Ihr stellt keine Fragen. Ihr lasst sie einfach durch." Vergangenen Sommer erschien das Buch schließlich, wieder gerieten die Clintons in die Schlagzeilen. Doch der Ex-Präsident und die Präsidentschaftsanwärterin ignorierten die Berichte, auch die amerikanischen Bürger interessierten sich kaum noch für die Eskapaden der Clintons.

Wahlkampf weckt Interesse
Nun sieht die Situation jedoch wieder anders aus. Durch den Wahlkampf Hillary Clintons fragten sich die US-Bürger plötzlich, welche Rolle die Kandidatin der Demokraten hinter den Affären ihres Mannes spiele.

Sie verkauft sich als Vorreiterin der Emanzipation und Kämpferin der Frauenrechte, dennoch duldet sie seit Jahren die Affären ihres Mannes. Die Amerikaner wundern sich nun darüber, ob sie vielleicht auch dabei geholfen hat, die Geliebten ihres Mannes mundtot zu machen.

Julie Tauber McMahon wird öffentlich "seziert"
Genau wie Monica Lewinsky muss nun auch Bills "neue" Affäre Tauber McMahon damit leben, in der Öffentlichkeit "seziert" zu werden. Die "New York Post" veröffentlichte jede Menge Details aus ihrem Leben: Wann sie Clinton das erste Mal traf (als er noch im Amt war) oder dass sie einen Rosenkrieg mit dem Vater ihrer Kinder geführt hat.

Nach ihrer Scheidung wurden Bill Clinton und Julie Tauber plötzlich Nachbarn. Seitdem wurde viel spekuliert: "Wohin er auch ging, da war auch sie. Wenn er im Palm essen ging, war sie dort. Wenn er in die Hamptons fuhr, urlaubte auch sie dort. Ihre Beziehung war ein offenes Geheimnis", schilderte ein Nachbar der "Post".

Freunde sprechen von Gerüchten
Ihre Freunde jedoch versuchen immer wieder, die Gerüchte über die Affäre als genau dies abzutun: lediglich Gerüchte. "Wieso ist es ein Skandal, wenn ihre Firma zwei Millionen Dollar Spenden bekommen hat?", fragte Joanna Fisher. "Sie kommt aus sehr reichem Hause. Solche Summen geben wir im Jahr für Kleidung aus." Ihre Familie und die Clintons seien lediglich gute Freunde.

Mittlerweile hat die Blondine ihre 700-Quadratmeter-Villa jedoch zum Verkauf angeboten. 2,59 Millionen Dollar soll sie kosten. Doch die Schlagzeilen über ihre "Freundschaft" zu Bill Clinton drückten den Preis um 100.000 Dollar. Ein Makler deutete dies folgendermaßen: "Sie ist offensichtlich hoch motiviert und will schnell verkaufen..."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten