Strauss-Kahn: Montag beginnt Sex-Prozess

Zuhälterei

Strauss-Kahn: Montag beginnt Sex-Prozess

Wieder geht es um Sex: Der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, muss sich gemeinsam mit 13 weiteren Angeklagten wegen organisierter Zuhälterei verantworten. Von diesem Montag an will ein Gericht im nordfranzösischen Lille die Umstände von ebenso wilden wie freizügigen Partys in Paris, Washington oder Lille klären.

gericht_lilee.jpg © afp
(c) afp: Haupteingang des Gerichts in Lille: Riesen-Medienandrang

Prostituierte
Die beteiligten Frauen waren bezahlte Prostituierte. Das wäre in Frankreich Zuhälterei. Der in seiner Heimat als "DSK" bekannte 65-Jährige will allerdings von Bezahlung nichts gewusst haben. Dann müsste er straffrei bleiben. Mit Strauss-Kahn müssen sich Bordell-wie Hotelbesitzer verantworten, auch drei Manager des Luxushotels "Carlton" in Lille, dem die Affäre ihren Namen zu verdanken hat.

Die Ermittler gehen davon aus, dass Strauss-Kahn die Prostitution klar gewesen sein muss: zu eindeutig (un-)bekleidet die Damen, zu sehr der Finanzmanager im Mittelpunkt der orgiastischen Feste. Die Staatsanwaltschaft hatte sich allerdings für ein Ende der Ermittlungen gegen DSK ausgesprochen. Die Richter setzten das Verfahren dennoch an. Gut möglich also, dass die Ankläger in dem bis zum 20. Februar terminierten Prozess auf Freispruch plädieren.

Zehn Jahre Haft möglich

Die in Lille zur Verhandlung stehende bandenmäßige Zuhälterei kann in Frankreich mit bis zu zehn Jahren Gefängnisstrafe geahndet werden. Auch Geldstrafen bis zu 1,5 Millionen Euro sind möglich.

Bereits 2011 ist Strauss-Kahn über eine Sexaffäre gestolpert, noch bevor er - wie ursprünglich geplant - für die französischen Sozialisten 2012 als aussichtsreicher Präsidentschaftskandidat antreten konnte. Er stand im Zentrum einer Affäre um Vergewaltigungsvorwürfe einer New Yorker Hotelangestellten. Strauss-Kahn verlor seinen Chef-Posten beim IWF, mit der Angestellten einigte er sich außergerichtlich.

Fotos: So erschien er damals vor dem New Yorker Gericht - am 17.05.2011

Diashow IWF-Chef Strauss-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

IWF-Chef Straus-Kahn vor Gericht

1 / 15


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen