Streit um Alk-Konsum eskaliert unter Flüchtlingen

Massenschlägerei

© APA

Streit um Alk-Konsum eskaliert unter Flüchtlingen

In einer Flüchtlingsunterkunft in Leimen ist ein Glaubensstreit unter bis zu 200 Bewohnern eskaliert, wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtet.

Streit wegen Glaubensfragen
Den Grund für das Handgemenge in der Nacht zu Sonntag vermuten die Beamten in einer Meinungsverschiedenheit zu Glaubensfragen. Dabei soll eine Volksgruppe der anderen vorgeworfen haben, „schlechte Muslime“ zu sein, weil sie Alkohol getrunken hätten.

200 Flüchtlinge an Schlägerei beteiligt
Das große Ausmaß der Schlägerei war laut Polizei zuerst nicht bekannt, so dass nach Eingang des Notrufs gegen Mitternacht lediglich zwei Streifenwagen ausrückten. „Es war von drei bis vier Beteiligten die Rede“, so der Polizist. Schnell wurde Verstärkung gerufen. Im Handgemenge seien mehrere Menschen verletzt und in Kliniken gebracht worden, sagte ein Sprecher der Mannheimer Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.