Sonderthema:
Stripperin ließ ihr Baby verhungern

USA

Stripperin ließ ihr Baby verhungern

Brittany Marie Wiest (21) steht vor Gericht. Die blonde Stripperin aus Smyrna (Tennessee) soll ihren nur 59 Tage alten Sohn so vernachlässigt haben, dass er an Hunger und Austrocknung starb. Inzwischen erwartet sie von ihrem neuen Freund das nächste Kind - und steht vor Gericht.

Rückblick: Es ist der 8. April 2014 als Michael Withers, der damalige Freund von Wiest den Notruf wählt: "Etwas stimmt nicht mit unserem Baby, wir brauchen einen Krankenwagen." Doch für den kleinen Anakin Leroy-Michael kommt jede Hilfe zu spät. Der nur 2,7 Kilo schwere Bub starb mit nur 59 Tagen.

Eine Autopsie ergab, dass Anakin Leroy-Michael verhungert und dehydriert war. Daraufhin wurde der 21-Jährigen, die in einem Strip-Club in Nashville arbeitet, das Sorgerecht für ihre zwei Jahre alte Tochter entzogen und sie muss sich jetzt vor Gericht verantworten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen