Sturm auf IS-Hochburg im Irak

Vor dem Fall

Sturm auf IS-Hochburg im Irak

Die irakische Armee hat mit der Rückeroberung der Stadt Fallujah rund 65 Kilometer westlich von Bagdad begonnen. Elitesoldaten rückten am Montag am frühen Morgen von drei Seiten in die ISIS-Hochburg vor.

Terror im Untergrund: 
Riesiges ISIS-Tunnelnetz

Für die Terrormiliz, die die Stadt seit 2014 beherrscht, ist Fallujah von enormer Bedeutung – es ist der Geburtsort des „Islamischen Staates“. Dementsprechend grausam leisten die bis zu 1.000 ISIS-Terroristen blutigen Widerstand.

Die Leidtragenden in der Hölle von Fallujah: Bis zu 50.000 Zivilisten, die die Flucht nicht schafften, sind in der umkämpften Stadt eingekesselt.

Extrem harte Gefechte finden laut schiitischen Aufständischen um ein weit verzweigtes Tunnelsystem statt, das die Terrormiliz unter der Stadt angelegt hat. Die Jihadisten tauchen durch die Tunnel blitzschnell in der Stadt auf und verschwinden nach kurzen Kämpfen wieder.

Türkei bietet USA Truppen für Einsatz in Syrien an

Die Türkei hat am Montag den USA auch Truppen für einen gemeinsamen Spezialeinsatz in Syrien angeboten. Bedingung: Ausschluss von Kurdenmilizen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten