Syrien: Ban will neue Friedensgespräche

Forderung des UNO-Chefs

Syrien: Ban will neue Friedensgespräche

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Russland und die USA aufgefordert, die Friedensverhandlungen für Syrien wiederzubeleben. "Der politische Prozess befindet sich in einer Krise", sagte Ban am Freitag vor Journalisten in New York. Zuvor hatte Ban gemeinsam mit dem Sondergesandten Lakhdar Brahimi die Vollversammlung über die aktuelle Lage in dem Bürgerkriegsland informiert.

"Auch nach zwei Gesprächsrunden zeigt keine der beiden Seiten Kompromissbereitschaft oder ein wirkliches Bewusstsein für das Leiden des syrischen Volkes", sagte Ban. Russland und die USA müssten als Sponsoren der Gespräche "klare Schritte zur Wiederbelebung des Prozesses" unternehmen. Die zweite Verhandlungsrunde zwischen Vertretern des syrischen Regimes und der Opposition war Mitte Februar in Genf ohne Annäherung zu Ende gegangen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen