Sonderthema:
Syrien: Dutzende Tote nach Angriff auf Schule

Laut Aktivisten

Syrien: Dutzende Tote nach Angriff auf Schule

Bei einem Luftangriff auf eine als Flüchtlingsunterkunft genutzte Schule im Norden Syriens sind laut Aktivisten mindestens 33 Zivilisten ums Leben gekommen. Das berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London am Mittwoch. Der Anschlag habe demnach bereits am Dienstag stattgefunden.

   Wahrscheinlich seien Jets der US-geführten internationalen Koalition für die Bombardierung des Ortes Al-Mansoura verantwortlich, so die Beobachtungsstelle. Al-Mansoura, das in der Provinz Al-Raqqa (Rakka) liegt, ist unter Kontrolle der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS).

   Bei den Opfern handle es sich um Vertriebene aus Raqqa, Aleppo und Homs, erklärte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. Die oppositionsnahe Organisation mit Sitz in Großbritannien bezieht ihre Informationen von einem Netzwerk von Aktivisten vor Ort. Ihre Angaben sind von unabhängiger Seite kaum zu überprüfen.

   In Washington findet am Mittwoch ein Treffen der Außenminister der Anti-IS-Koalition unter der Führung der USA statt. Für Österreich nimmt Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) teil.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen