Syrien: Schwerste Gefechte seit Feuerpause

Bürgerkrieg

Syrien: Schwerste Gefechte seit Feuerpause

In Syrien ist es Aufständischen zufolge zu den schwersten Gefechten mit Regierungstruppen seit der Ausrufung der Feuerpause gekommen. Ein Vertreter der islamistischen Al-Sham-Revolutionsbrigaden sagte am Mittwoch, der Angriff der Armee auf Talat al-Iss südlich von Aleppo sei abgewehrt worden.

Koordinierte Angriffe
Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete von koordinierten Luft-, Artillerie- und Raketenangriffen auf Stellungen der Aufständischen in der Nacht. Die Rebellen hatten jüngst Talat al-Iss unter ihre Kontrolle gebracht. In einer Erklärung der Armee hieß es, die Offensive sei eine Reaktion auf eine Verletzung der Waffenruhe durch die Rebellen.

Feuerpause weitgehend eingehalten
Die im Februar ausgerufene Feuerpause wurde bisher weitgehend eingehalten. Auf ihr ruhen die Hoffnungen auf ein Ende des Bürgerkriegs. Der Waffenstillstand gilt nicht für die radikal-islamischen Gruppen wie die Extremisten-Miliz "Islamischer Staat" (IS).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen