Tadeusz Mazowiecki mit 86 Jahren gestorben

Polen

Tadeusz Mazowiecki mit 86 Jahren gestorben

Der erste demokarisch gewählte Premier Polens nach dem Ende des Kommunismus, Tadeusz Mazowiecki, ist tot. Er starb am Montagfrüh im Alter von 86 Jahren, wie polnische Medien berichteten.

Der katholische Bürgerrechtler starb nach langer Krankheit. Während des berühmten Streiks auf der Danziger Lenin-Werft im August 1980 war Mazowiecki zunächst Vorsitzenden der Expertenkommission des Streikkomitees und beriet den Chef der Gewerkschaft „Solidarnosc“ Lech Walesa. Nach Verhängung des Kriegsrechts in Polen saß Masowiecki von 1981 bis 1982 in Haft.

   1989 nahm er an den Gesprächen am Runden Tische teil und war Mitautor der Vereinbarungen am Runden Tisch, die zu den ersten halbfreien Parlamentswahlen führten. Im September 1989 wurde er zum Regierungschef berufen und bekleidete das Amt bis Dezember 1990, als er nach einer Niederlage bei der Präsidentschaftswahl zurücktrat. 1991 gründete er die Zentrumspartei „Demokratische Union“ (später „Freiheitsunion“), die er bis 2003 als Vorsitzende leitete.

   In den Jahren 1992 bis 1995 war er zudem Sonderbeauftragter der UN-Menschenrechtskommission für das ehemalige Jugoslawien. Nach dem Massaker von Srebrenica im Juli 1995 legte er aus Protest gegen die Passivität der internationalen Gemeinschaft angesichts der ethnischen Säuberungen das Amt nieder.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen