Täter stirbt nach Geiselnahme

US-Highschool

© AP

Täter stirbt nach Geiselnahme

Ein 15-Jähriger, der am Montag an einer US-Highschool 23 Schüler und einen Lehrer als Geiseln genommen hatte, ist am Dienstag an Verletzungen gestorben, die er sich selbst zugefügt hatte.

Der Bursch war kurz vor Unterrichtsschluss in ein Klassenzimmer der Marinette Highschool (Wisconsin) gestürmt, die er selbst besuchte. Dort verschanzte er sich mit seinen Geiseln, aber ließ nach und nach eine Reihe von ihnen frei. Als die Polizei schließlich in den Raum eindrang, richtete der Teenager die Waffe gegen sich selbst.

Die Geiseln berichteten, ihr Mitschüler habe deprimiert gewirkt, und sie hätten nicht den Eindruck gehabt, dass er ihnen wirklich ein Leid zufügen wollte.

Diashow Geiseldrama an US-Highschool
Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Polizei sperrte das Gebiet großräumig ab.

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Angehörige und Freunde: Banges Warten.

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Angehörige, Mitschüler und Freunde: Banges Warten.

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Geiselnahme an der Marinette Highschool

Überstanden! Erste Interviews der Geiseln.

1 / 6
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen