Taiwanerin tötete vier Millionen Mücken

Prämie

© sxc

Taiwanerin tötete vier Millionen Mücken

Eine Taiwanerin hat mit vier Millionen erschlagenen Mücken einen Wettbewerb gewonnen, den eine Firma für Insektenfallen ausgeschrieben hatte. Sie erhielt dafür den Siegpreis von umgerechnet 2.300 Euro. Insgesamt 1,5 Kilogramm wog der Fang von Huang Yu-yen, die damit 72 Rivalen aus dem Feld schlug.

Der Zweitplatzierte habe nicht einmal halb so viele der lästigen Blutsauger erlegt. Die Firma kündigte an, sie werde das Guinness-Buch der Rekorde anschreiben, damit Huang als größte Mückentöterin der Welt aufgenommen werde. Mücken gelten als eines der größten Gesundheitsrisiken in Taiwan. Zwar gilt Malaria seit 1965 als besiegt, aber weiterhin erkranken viele Menschen am Dengue-Fieber.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen