Taliban-Angriff auf Prinz Harrys Camp

"Rache für Film"

© APA

Taliban-Angriff auf Prinz Harrys Camp

Zu dem Angriff auf einen Militärstützpunkt in Afghanistan, bei dem zwei US-Marinesoldaten getötet wurden, haben sich am Samstag die Taliban bekannt. Sie sprachen von einem Vergeltungsakt wegen des in den USA gedrehten Mohammed-Schmähfilms, der derzeit wütende Proteste in der arabischen Welt auslöst.

Nach US-Angaben wurde das Lager Camp Bastion in der heftig umkämpften südafghanischen Provinz Helmand am Freitagabend mit Minenwerfern, Panzerfäusten und Handfeuerwaffen beschossen. Mehrere Soldaten wurden verletzt. Ein Sprecher des Gouverneurs von Helmand berichtete zusätzlich von 17 Leichen, dabei handle es sich vermutlich um in den Gefechten mit Soldaten getötete Aufständische.

"Das Ziel dieses Angriffs war Rache an den Amerikanern wegen des Films, der sich gegen den Propheten richtet", sagte ein Taliban-Sprecher. Während der Feuergefechte befand sich auch der britische Prinz Harry in Camp Bastion, blieb aber unverletzt. "Prinz Harry befand sich niemals in Gefahr", sagte ein Sprecher der NATO-Schutztruppe ISAF. Es werde nun geprüft, ob die Anwesenheit des Enkels von Königin Elizabeth auf dem Stützpunkt ein Motiv für den Angriff gewesen sei. Die Taliban hatten jüngst mit einer Ermordung oder Entführung des Prinzen gedroht.

Bereits am Dienstag waren in der libyschen Stadt Benghazi bei einem Angriff auf das US-Konsulat der amerikanische Botschafter und drei seiner Mitarbeiter getötet worden. Es folgten am Freitag tumultartige Proteste in zahlreichen islamischen Ländern. US-Präsident Barack Obama versicherte, sein Land werde der Gewalt nicht weichen.

 

Diashow Prinz Harry auf gefährlicher Afghanistan-Mission
Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry: Tapferer Soldat

Prinz Harry ist nach seinem Nacktskandal wieder in Afghanistan im Einsatz – und in die Schusslinie der irren Taliban-Milizen gelangt. Diese drohen mit einer regelrechten Jagd auf den Blaublütler. Doch Harry lässt sich davon nicht beirren und denkt gar nicht daran, seine Mission abzubrechen. Tapfer!

1 / 8
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
München-Killer war Anhänger der AfD
Neun Menschen getötet München-Killer war Anhänger der AfD
Wie sich nun herausstellte, soll David Sonboly die AfD bewundert haben. 1
Schießerei in Berliner Krankenhaus - Arzt tot
Deutschland Schießerei in Berliner Krankenhaus - Arzt tot
Ein Arzt wurde tödlich verletzt - der Täter richtete sich selbst. 2
Afghane wird zum stillen Helden von München
Amoklauf Afghane wird zum stillen Helden von München
Ein 20-jähriger Flüchtling aus Afghanistan bot 200 Menschen Schutz 3
Drei Tote bei Terroranschlag auf Kirche
Nordfrankreich Drei Tote bei Terroranschlag auf Kirche
Präsident Hollande spricht von einem "schändlichen Terroranschlag". 4
ISIS bekennt sich zu Anschlag in Kirche
Pfarrer geköpft ISIS bekennt sich zu Anschlag in Kirche
Neuer Terror-Anschlag in Frankreich: EIn Pfarrer wurde geköpft. Die Tat wurde von den Attentätern sogar gefilmt. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan
Schießerei in Berliner Krankenhaus
Berlin Schießerei in Berliner Krankenhaus
Die Tat habe keinen Bezug zum islamistischen Terrorismus, so die Polizei.
Schwiegermutter von Ecclestone entführt
Formel 1 Schwiegermutter von Ecclestone entführt
In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden war.
Ambros entging Bomben-Attentat
Ansbach Ambros entging Bomben-Attentat
Wolfgang Ambros eröffnete im Rahmen seiner Watzmann-Abschiedstournee das Festival Ansbach Open, bei dem sich am Sonntag der blutige Anschlag ereignete.
Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Die Spezialeinheit Cobra wurde laut Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, in ganz Österreich „in Alarmbereitschaft versetzt“.
Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Ansbach-Attentat Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Viele Menschen wurden bei dem Anschlag teilweise schwer verletzt. Die Ansbacher kehren nur langsam wieder zur Normalität zurück.
Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Frankreich Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Die mit Messern bewaffneten Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht - neben dem Priester zwei Nonnen und zwei Kirchgänger.
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.