Taliban: Blutbad 
in Schule

Peschawar/Pakistan

Taliban: Blutbad 
in Schule

Malala Yousafzai (17) erhielt den Friedensnobelpreis. Vor einer Woche. Für ihr Engagement für Schulbildung von Mädchen in Pakistan. Jetzt die blutige Rache der Taliban-Killer: Am Dienstagvormittag drangen sechs schwer bewaffnete Islam-Fanatiker mit Sturmgewehren im Anschlag in eine Schule in Peschawar ein, der Heimatprovinz Malalas in Pakistan: „Sie haben sofort angefangen zu schießen“, erzählen Überlebende. Wahllos metzelten sie Kinder und Lehrer nieder, warfen Handgranaten. Gezielt suchten sie jenen Teil der Schule, in dem die Kleinsten von der ersten bis zur sechsten Klasse unterrichtet werden: „Wir hatten gerade Chemieprüfung. Ich war schon fertig, als das ­Feuer begann. Sie kamen rein und schossen auf uns. Sie haben sogar eine Zweijährige getötet, die zu Besuch in der Schule war“, berichtet ein Kind.

VIDEO: Staatstrauer nach Schul-Massaker

Video zum Thema Taliban-Massaker in Schule

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Gefecht
Zuletzt drangen sie in die Aula ein: „Unsere Lehrer sagten, wir sollen uns flach auf den Boden legen und still sein. Wir sind so eine Stunde gelegen.“

Selbstmord-Bomber verschanzen sich mit Geiseln
Als nach einer halben Stunde erste Polizei- und ­Armee-Einheiten anrückten, nahmen die Taliban-Attentäter Hunderte Geiseln. Insgesamt hielten sich zur Zeit des Angriffes 700 Kinder in der Schule auf. Mit einigen von ihnen verschanzten sich die Mörder in dem Schulgebäude.

Fast sieben Stunden lieferten sie sich ein erbittertes Gefecht mit den Sicherheitskräften. Gegen 14 Uhr MEZ war das Gemetzel vorbei. Alle sechs Taliban-Terroristen wurden getötet.

Diashow Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

Taliban-Massaker in Schule

1 / 7

Über 140 Tote, darunter auch ein zweijähriges Kind
Mehr als 140 Menschen kamen bei dem Massaker um, Dutzende wurden schwerst verletzt. Unter den Toten sind zumindest 126 Kinder – das schlimmste Massaker, das es jemals gegeben hat.

Militär
Die Taliban, die inzwischen eng mit den ISIS-Terroristen zusammenarbeiten, suchten sich gezielt die Militärschule in Peschawar aus. Hier werden nur Kinder von Militärs unterrichtet. Mit der abscheulichen Attacke wollten sie sich an Mala­la und der Offensive der Regierungstruppen gegen die Taliban in Pakistan rächen.

Karl Wendl, Erik Kühnelt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen