Taliban steinigen Paar wegen Ehebruchs

Weltweite Empörung

 

Taliban steinigen Paar wegen Ehebruchs

 Im nordafghanischen Kunduz ist ein junges Paar von Taliban-Kämpfern gesteinigt worden. Den beiden wurde Ehebruch vorgeworfen. Die 20-jährige Sadika, die nach Angaben des Polizeichefs der Provinz Kunduz mit einem anderen Mann verlobt war, und der verheiratete 28-jährige Kajum wurden im August in aller Öffentlichkeit hingerichtet. Die Provinz im Norden des Landes gehört zum Einsatzgebiet der deutschen Bundeswehr. Jetzt ist das Video aufgetaucht, das die brutale Hinrichtung durch die Taliban zeigt:

Flucht
Das Liebespaar hatte sich fünf Tage zuvor ins Haus eines Freundes geflüchtet, um sich vor den Taliban zu verstecken, wie der Verwaltungschef des Bezirks Dasht-e-Archi, Mohammed Ajub Akjar sagte. Die beiden wurden jedoch entdeckt und noch am selben Tag vor den Augen von etwa 150 Männern getötet.

 Laut Akjar brachten die Taliban zunächst die Frau auf den Platz, um sie zu steinigen. Eine halbe Stunde später habe der Mann das gleiche Schicksal erlitten. Die Hinrichtung sei von zwei örtlichen Taliban-Kommandanten angeordnet worden, sagte er.

 Ein Sprecher der Provinzregierung, Mabubullah Sajedi, verurteilte den Gewaltakt. "Das widerspricht den Menschenrechten und den internationalen Konventionen", sagte Sajedi. "Es gab kein Gericht. Das war grausam."

Harsche Kritik von Amnesty International

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International verurteilte die Steinigung als "abscheuliches Verbrechen", das die "zunehmende Brutalität der Taliban und anderer Aufständischer bei der Misshandlung der afghanischen Bevölkerung" zeige. Amnesty warnte vor einer Aussöhnung mit den Taliban auf Kosten der Menschenrechte und betonte, die afghanische Regierung dürfe bei den Verhandlungen mit den Aufständischen insbesondere nicht die Rechte von Frauen und Minderheiten opfern.

  Im Juli 2010 wurde aufinternationalen Druck im Iran die geplante Steinigung einer Frau abgesagt. Sakine Mohammadi Ashtiani war wegen Ehebruchs zum Tode verurteilt worden. Die letzte Steinigung im Iran fand 2008 statt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen