Tausende Air France Kunden bestohlen

Gepäckabfertigung

Tausende Air France Kunden bestohlen

17 Mitarbeiter der Gepäckabfertigung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle müssen sich vor Gericht verantworten, weil sie über Jahre hinweg Wertsachen aus den Taschen und Koffern von tausenden Passagieren gestohlen haben sollen. Kunden der Fluggesellschaft Air France soll dadurch ein Schaden von mindestens 176.000 Euro entstanden sein.

Die zwischen 25 und 46 Jahre alten Angestellten der Abfertigungsfirma EHR gaben vor Prozessbeginn am Mittwoch mehrheitlich zu, von 2008 bis 2011 Gepäck mit Karabinerhaken geöffnet und Wertsachen entnommen zu haben. Zu den erbeuteten Gegenständen zählten nach Angaben der Ermittler Bargeld, Laptops, Parfums, Luxusuhren und Markenkleidung. Einige der Beschuldigten gaben zu, schon seit 2003 Passagiere bestohlen zu haben.

"Gut laufendes System"

Der Vorsitzende Richter zeigte sich besonders erstaunt über die "Verschwiegenheit", die unter den EHR-Mitarbeitern geherrscht habe und dass die Firma trotz entsprechender "Gerüchte" keine vorbeugenden Maßnahmen ergriffen habe. "Man fragt sich, ob Diebstahl nicht schon Teil des Arbeitsvertrags war", sagte der Richter.

Die Beschuldigten sprachen von einem "gut laufenden System", das seit langem bekannt gewesen und mit eigenen "Anführern" straff organisiert gewesen sei. Dienstältere Mitarbeiter hätten darauf geachtet, dass die Praxis weitergehe. Manche Mitarbeiter hätten mitunter sogar "vorgespielt", dass sie das Gepäck filzen, um sich nicht das Misstrauen ihrer Vorgesetzten zuzuziehen, sagte die Anwältin eines der Beschuldigten.

Die Abfertigungsfirma EHR und Air France treten in dem Prozess als Nebenkläger auf. Er soll bis Freitag gehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen