Tausende Flüchtlinge am Südbalkan blockiert

Migration

Tausende Flüchtlinge am Südbalkan blockiert

Wegen des griechischen Generalstreiks und eines Protests der Taxifahrer in Mazedonien sitzen Tausende Flüchtlinge an der Grenze zwischen beiden Staaten fest. Allein auf griechischer Seite warteten 9.000 Menschen auf ihre Weiterreise, berichteten die Zeitungen am Donnerstag in Skopje.

Eisenbahnstrecke blockiert
Auch die Züge zwischen Mazedonien und Serbien stünden still, weil unzufriedene mazedonische Taxifahrer die Eisenbahnstrecke blockierten. Sie verlangen, dass sie von den Behörden in den Transport der Flüchtlinge eingebunden werden, die bisher fast nur mit dem Zug durch Mazedonien gereist waren.

Ziel Österreich oder Deutschland
Dennoch seien am Mittwoch rund 2.500 Flüchtlinge von den mazedonischen Behörden registriert worden, berichtete das Innenministerium am Donnerstag in Skopje. Eine nicht näher bezifferte Zahl soll es nach Berichten von Augenzeugen auch über die nicht gesicherten Grenzabschnitte nach Mazedonien schaffen. Fast alle wollen nach Österreich und vor allem nach Deutschland.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen