Tausende belagern Stonehenge

Sommersonnenwende

© Getty

Tausende belagern Stonehenge

Zur Feier der Sommersonnenwende haben sich in der Nacht zum Montag tausende Menschen im südenglischen Stonehenge versammelt. Sie wollten um 05.52 Uhr (MESZ) den Sonnenaufgang zum längsten Tag des Jahres erleben. Unter den Besuchern waren wie jedes Jahr viele selbsterklärte Druiden, Heiden oder New-Age-Anhänger. "Wir hoffen auf eine klare Nacht", sagte die 29-jährige Victoria Campbell aus London, die sich mit weißen Engelsflügeln ausgestattet hatte und bunte Blumen im Haar trug.

Besucher dürfen direkt zu Steinen
Das zum Weltkulturerbe zählende Monument wurde zwischen 3.000 und 1.600 v. Chr. angelegt. Der Verwendungszweck der Steinkreise ist heute nicht mehr genau bekannt. Unter anderem wird vermutet, dass es sich um eine rituelle Begräbnisstätte oder einen astronomischen Kalender gehandelt haben könnte.

Die Nacht der Sommersonnenwende ist eine der wenigen Zeiten, zu denen Besucher in Stonehenge direkt an die Steine heran dürfen. Den Rest des Jahres ist das Bauwerk zum Schutz vor Beschädigungen und Vandalismus seit 1978 nicht zugänglich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen