Terror-Patin hetzt in ISIS-Magazin

Nach Syrien abgesetzt

Terror-Patin hetzt in ISIS-Magazin

Hayat Boumedienne gilt als die meistgesuchte Frau Frankreichs. Sie ist die Lebensgefährtin von Amédy Coulibaly, der am 10. Jänner in einem Pariser Koscher-Laden vier Menschen ermordet hatte. Kurz nach dem Attentat gelangte der 26-Jährigen die Flucht, seither war vermutet worden, dass sie sich dem Jihad in Syrien anschloss. Jetzt meldete sich die Terror-Patin in Magazinen zu Wort.

In den Zeitschriften „Dar al-Islam“ und dem offiziellen ISIS-Magazin „Dabiq“ wurde ein Interview veröffentlicht, dass nahelegt, dass sich Boumedienne nach Syrien abgesetzt hat. Auf die Frage, wie es ihr in ihrer neuen Heimat gefällt, antwortet sie: „Es ist gut in einem Kalifat zu leben, das nach den Gesetzen Allahs lebt.“ In dem Interview erzählt sie auch von ihrem Lebensgefährten:  „Sein Herz brannte vor Lust, zu seinen Brüdern zu kommen und die Feinde Allahs zu bekämpfen. Seine Augen leuchteten immer, wenn er Videos des IS sah.“

Boumedienne beendet das Interview mit religiösen Floskeln und Treue-Bekundungen für den Kalifen. Sie freue sich nun im Kalifat zu leben und werde den Kampf Allahs weiter unterstützen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen