Sonderthema:
Teuerster Diamant: Käufer zahlte nicht

"Pink Star"-Reinfall

Teuerster Diamant: Käufer zahlte nicht

Der Käufer des bisher teuersten Diamanten in einer Auktion hat den Rekordpreis von 83 Millionen Dollar (60,28 Mio. Euro) nie gezahlt. Der New Yorker Diamantenhändler Isaac Wolf sei seinen Verpflichtungen nicht nachgekommen, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag in Genf mit. Wegen einer Vereinbarung mit dem Verkäufer ist Sotheby's nun gezwungen, den Diamanten Pink Star zu kaufen.

Im Inventar des Auktionshauses ist der innen lupenreine Stein nun mit einem Schätzwert von 72 Millionen Dollar gelistet, wie es weiter hieß. Das entspricht dem letzten Bietergebot bei der Versteigerung im November - auf den Endpreis kam noch eine Kommission hinzu. Wer der Verkäufer ist, ist unbekannt. Die Vereinbarung mit ihm war vor der Auktion geschlossen worden.

Der Pink Star wurde im Jahr 1999 vom Minenbetreiber De Beers in Südafrika gefördert, im Rohzustand hatte er 132,5 Karat. Über einen Zeitraum von zwei Jahren wurde der Pink Star von der Firma Steinmetz Diamonds zu einem ovalen Schmuckstück geschliffen und poliert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen