"> Thaci fordert internationale Untersuchung
Thaci fordert internationale Untersuchung

Organhandel-Vorwürfe

Thaci fordert internationale Untersuchung

Der Ministerpräsident des Kosovo, Hashim Thaci, hat "dringende internationale und heimische Ermittlungen" gefordert, um die Vorwürfe des Sonderberichterstatters der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Dick Marty, zu prüfen. Der Bericht des Europarates zum illegalen Organhandel im Kosovo sei "voll von Lügen und Unwahrheiten", mit skandalösen Feststellungen und Bewertungen, sagte Thaci am Donnerstag in Prishtina.

Alle Unterlagen werden offengelegt
Den Vorwurf der Involvierung in illegalen Organhandel wies Thaci zurück. Die kosovarischen Institutionen seien bereit, alle Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die beantragt würden, sagte Thaci. Auch solle Marty der internationalen Justiz jene Beweise vorlegen, von denen in seinem Bericht die Rede sei, meinte der Regierungschef. Im Bericht des Sonderberichterstatters wird Thaci als Chef eines kriminellen Netzes im Kosovo mit dem illegalen Organhandel in Verbindung gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen