Thaci war krimineller Mafia-Boss

Europarat-Bericht

© AP

Thaci war krimineller Mafia-Boss

Der Regierungschef des Kosovo, Hashim Thaci, soll einem Bericht des Europarats zufolge Ende der 90er Jahre Boss einer mafiaähnlichen Organisation gewesen sein. Der Ministerpräsident soll unter anderem in Organ-Handel, Auftragsmorde und andere Verbrechen verwickelt gewesen sein, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des Europarats hervorgeht. Westliche Länder hätten von den Verbrechen gewusst, diese aber ignoriert. Deshalb seien sie mitschuldig.

Regierung: Bericht ist Verleumdung
Die Regierung im Kosovo wies den Bericht als haltlos und verleumderisch zurück und drohte mit juristischen Schritten. Thaci hatte sich erst am Montag zum Sieger der ersten Wahl seit der Unabhängigkeit des Gebiets von Serbien erklärt. Gegen seine Partei wurde der Vorwurf massiven Wahlbetrugs erhoben. Das Kosovo gehört zu den ärmsten Ländern Europas.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen