Tierschützer beenden Jagd auf Walfänger

Positive Bilanz

© AP

Tierschützer beenden Jagd auf Walfänger

Die Tierschützer der amerikanischen Organisation Sea Shepherd haben ihre Verfolgung von japanischen Walfangschiffen in der Antarktis für dieses Jahr eingestellt. Das Schiff der Aktivisten nehme wegen eines Maschinenschadens Kurs auf die australische Insel Tasmanien, sagte am Freitag Sea-Shepherd-Gründer Paul Watson. Die Walfangsaison in der Antarktis endet in zwei Wochen.

Mehr Schaden als je zuvor
Watson zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen der Aktion. Den japanischen Walfangschiffen sei es drei Wochen lang nicht gelungen, einen Wal zu töten. "Wir haben der japanischen Walfangflotte in diesem Jahr mehr geschadet als jemals zuvor", sagte Watson.

Japan rechtfertigt die Jagd in der Antarktis mit wissenschaftlichen Gründen. Australien und Neuseeland haben angekündigt, auf diplomatischen Wegen ein Ende des japanischen Walfangs zu erreichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen