Tiger in zwölf Jahren ausgestorben?

WWF warnt

© sxc

Tiger in zwölf Jahren ausgestorben?

Wilderer und immer weniger Platz zum Leben bedrohen die Tiger nach Angaben des WWF so sehr, dass die Tiere in zwölf Jahren vollständig ausgestorben sein könnten. Tiger gehörten zu den am meisten gefährdeten Arten weltweit, sagte WWF-Sprecherin Marie von Zeipel am Freitag auf einer Konferenz in Stockholm.

Ohne Eingreifen droht Katastrophe
Die Zahl der wildlebenden Tiere ist in den vergangenen 100 Jahren demnach um 97 Prozent auf nur noch 3.200 geschrumpft.

Ohne ein massives Eingreifen drohe eine Katastrophe für die weltweite Tiger-Population, sagte von Zeipel. Der WWF bemüht sich derzeit mit einer Kampagne, die Zahl der Tiere bis zum Jahr 2022 zu verdoppeln. In Russland kommen im November Experten aus allen 13 Staaten, in denen es noch wildlebende Tiger gibt, zu einer internationalen Konferenz zusammen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen