Tochter stirbt bei Crash: Familie soll Schaden bezahlen

Von maroder Leitplanke erschlagen

Tochter stirbt bei Crash: Familie soll Schaden bezahlen

Was ein Vater im US-Bundesstaat Tennessee durchmachen musste, wünscht man keinem. Seine Tochter Hannah Eimers starb bei einem schweren Autounfall. Die 17-Jährig wurde dabei von einer maroden Leitplanke erschlagen, nachdem sie gegen eben diese gerast war.

Jetzt erhielt ihr Vater eine Rechnung über 3.000 Dollar. Ausgestellt war diese eigentlich auf die tote Hannah. Die solle mit dem Betrag den Schaden begleichen, den sie durch den Unfall verursacht hat. Nur hat ein Gutachten aber bereits bestätigt, dass diese Art von Leitplanken nicht mehr zeitgemäß wären und längst ersetzt hätten werden müssen. Mittlerweile teilte ein Sprecher der Autobahnmeisterei mit, dass die Ausstellung der Rechnung ein „Versehen“ gewesen sei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen