Sonderthema:
Tötete der Serien-Killer 15 Menschen?

Prostituierten-Mörder

Tötete der Serien-Killer 15 Menschen?

Gestern wurde bekannt, dass ein mittlerweile verstorbener 67-Jähriger aus Hessen mindestens fünf Prostituierte getötet haben soll. Möglicherweise befand sich unter seinen Opfern außerdem ein 13-jähriger Bub.

15 Morde?
Unter Berufung auf Polizeikreise berichtet die "Bild"-Zeitung nun davon, dass der Serien-Killer möglicherweise bis zu 15 Menschen getötet haben könnte - darunter 14 Prostituierte.

Denn neun weitere Prostituierte aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel wurden getötet und teilweise auch verstümmelt. Das Schema passt dabei zu den bisher bekannt gewordenen Fällen: Den Opfern wurden die Körperteile abgeschnitten oder es wurden ihnen die Organe entnommen.

Leichenteile in Garage
Nach dem Tod des Rentners wurde in einer Schwalbacher Garage die zerstückelte Leiche einer Frankfurter Prostituierten gefunden. In zwei blauen Plastikfässern fanden die Verwandten beim Ausräumen der Garage einen verwesten Kopf und weitere Leichenteile. Die Polizei geht davon aus, dass der Verstorbene der Mörder der Prostituierten war.

Taten über 30 Jahre
Während der Ermittlungen wurde der Tathergang mit ähnlichen ungelösten Mordfällen in der Region verglichen. In den Jahren 1971, 1991 und 1993 wurden in Frankfurt Prostituierte auf ähnliche Art und Weise ermordet - die Taten konnten bis jetzt nicht aufgeklärt werden.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist darunter auch der Fall einer 36-Jährigen, deren Körper ausgeweidet im Jahr 1991 auf einem Parkplatz gefunden wurde, sowie der Fall einer 32-Jährigen, deren Torso in einem Müllsack entdeckt wurde und deren Kopf bis heute nicht aufgetaucht ist.

Fall Tristan
Neben den Prostituierten könnte der Rentner auch den 13-jährigen Tristan getötet haben, der 1998 in Höchst ermordet aufgefunden worden war und dessen Mörder nie gefunden wurde. "Die Art, in der die Tat begangen wurde, ist wie ein Verhaltens-Fingerabdruck für uns", erklärte ein Polizeisprecher. Vor allem die besondere Grausamkeit, mit der bei den Morden vorgegangen worden war, zeigte den Ermittlern Parallelen auf.

Derzeit ist noch unklar, wie viele Morde der 67-Jährige tatsächlich begangen hat. Das Landeskriminalamt hat jedoch für heute Nachmittag die Bekanntgabe weiterer Einzelheiten angekündigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen