Tote bei Schießerei auf US-Militärbasis

Drama in Texas

Tote bei Schießerei auf US-Militärbasis

 Bei einer Schießerei auf einer US-Militärbasis im Bundesstaat Texas sind am Freitag zwei Menschen getötet worden. Polizisten seien nach den Schüssen an der Luftwaffenbasis in San Antonio eingetroffen und hielten sich weiterhin dort auf, teilte die örtliche Polizei am Morgen (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Die Umstände und Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

Täter hat sich selbst gerichtet

Nach Medienberichten soll sich der Schütze selber getötet haben. Dafür gab es aber keine offizielle Bestätigung. Neben der Lackland-Basis wurden auch die Schulen und Kindergärten in der Gegend von den Sicherheitskräften abgeriegelt, wie das Kommando der Streitkräfte in San Antonio im sozialen Netzwerk Facebook mitteilte.

Die Tat weckte Erinnerungen an die Schießerei auf der ebenfalls texanischen Militärbasis Fort Hood im November 2009. Damals hatte dort ein Militärpsychiater 13 Menschen erschossen, mutmaßlich aus radikalislamischen Motiven. Der Schütze wurde zum Tode verurteilt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen