Touristenrundflug endet im Drama

Sieben Tote in Peru

© Reuters

Touristenrundflug endet im Drama

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs während eines Touristenrundflugs in Peru sind am Donnerstag alle sieben Insassen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, überflog der peruanische Pilot mit seiner Cessna die Nazca-Linien, eine Touristenattraktion etwa 420 Kilometer südlich der Hauptstadt Lima, als ein technisches Problem auftrat.

Zweiter Absturz binnen eines Jahres
Bei der versuchten Notlandung auf einer Straße in der Nähe des Weltkulturerbes wurde die Maschine vollständig zerstört. Zusammen mit dem Piloten starben drei Chilenen sowie ein peruanisches Paar und ihre vierjährige Tochter.

Bei den Nazca-Linien handelt es sich um kilometerlange Formationen, darunter geometrische Formen und gegenständliche Darstellungen von Tieren und Menschen, die Ureinwohner vor etwa 2.500 Jahren in den Wüstenboden scharrten und die nur aus der Luft ganz zu erkennen sind. Im April 2008 waren beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe der Nazca-Linien fünf französische Touristen ums Leben gekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen