Eigens umgebautes Auto

Eigens umgebautes Auto

Touristin 6 Wochen in Vergewaltigungs-Van missbraucht

Eine britische Rucksacktouristin hat in Australien ein sechs Wochen langes Martyrium über sich ergehen lassen müssen: Ein 22-jähriger Brite aus Liverpool hielt sie in seinem umgebauten Van gefangen. Durch Schläge, Drohungen und Würgen machte er sie gefügig und vergewaltigte sie über den gesamten Zeitraum hinweg.

Die Frau traf ihren Peiniger Marcus Martin laut Polizei vor drei Monaten. Beide beschlossen demnach zunächst, gemeinsam durch Australien zu reisen.

Martin saß bereits sechs Monate hinter Gittern, weil er einen Pizzamann zusammengeschlagen hatte.

Seine Familie hatte sich bereits früher von ihm abgewandt wegen seines "verachtenswürdigen Verhaltens gegenüber Frauen". Und: Er würde es "verdienen", eingesperrt zu sein.

Van umgebaut

Seinen weißen Mitsubishi Pajero hatte der Brite hinten zu einer Liegewiese umgebaut, unter der sich Gegenstände und notfalls auch Personen verstecken ließen.

Van.jpg © Youtube

In diesem Van wurde die britische Touristin gepeinigt. (c) Youtube

Der Missbrauch flog dennoch auf, als die Polizei die 22-Jährige am Montag bei einer Verkehrskontrolle nahe Mitchell im Hinterland des Bundesstaates Queensland stoppte. Martin saß hinten, ließ die im Gesicht zerschundene Frau fahren. Sie hatte zuvor unbemerkt in einer Tankstelle um Hilfe gebeten.

Australien: Rucksacktouristen-Land

Australien ist bei Rucksacktouristen äußerst beliebt. Rund 600.000 Menschen reisen jedes Jahr auf diese Weise durch das Land. Anfang der 90er-Jahre hatte eine Mordserie für Schlagzeilen gesorgt, bei der sieben Rucksacktouristen getötet wurden. Unter den Opfern waren auch drei Deutsche.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen