Treiben Helfer Flüchtlinge in den Tod?

Asyl-Chaos

Treiben Helfer Flüchtlinge in den Tod?

Rund 14.000 Flüchtlinge sitzen derzeit an der griechisch-mazedonischen Grenze bei Regen und Kälte fest. Eigentlich wollen sie Richtung Österreich und Deutschland, aber die EU hat die Balkanroute abgeriegelt. Vor Ort versuchen viele Helfer, die Menschen zu betreuen - darunter auch die Grüne-Aktivistin Fanny Müller-Uri, die sogar verhaftet wurde.

Video zum Thema Wird heute die Flüchtlingskrise beendet?
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Flugblatt
Einige der Freiwilligen übertreiben ihre Hilfe aber offenbar: sie zeigen den Flüchtlingen geheime Wege und Routen, um nach Europa zu gelangen und schickten so einige Flüchtlinge offenbar direkt in den Tod. Auf einem Flugblatt war ein Fluchtweg, der durch den eiskalten Grenzfluss Suva Reka führt, eingezeichnet. In diesem Fluss ertranken bisher mindestens drei Flüchtlinge aus Afghanistan, dutzende weitere wurden verletzt.

Diashow Horror-Zustände an der Grenze

Horror-Zustände an der Grenze

Horror-Zustände an der Grenze

Horror-Zustände an der Grenze

Horror-Zustände an der Grenze

Horror-Zustände an der Grenze

1 / 5

700 Flüchtlinge wurden nach dem Massen-Exodus von der mazedonischen Armee in Empfang genommen und Stunden später auf Lastwagen zurück nach Griechenland gebracht. 80 Journalisten und Aktivisten, die den Elendstreck begleitet haben, wurden verhaftet, darunter auch Müller-Uri: "Sie wollten verhindern, dass darüber berichtet wird", sagt sie im ÖSTERREICH-Interview.

Caritas-Helfer Thomas Preindl, selbst in Idomeni, sagt zu ÖSTERREICH: "Die Lage ist kritisch, das war vorhersehbar."

"Der Exodus war eine logische Folge"
Auch Erich Fenninger, Chef der Volkshilfe, war in Idomeni, er sagt zu ÖSTERREICH: "Die Menschen wollen sich nur in Sicherheit bringen. Man hat es verabsäumt, die Tausenden Flüchtlinge zu versorgen und sie zu informieren. Der Exodus war die logische Folge."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen