Sonderthema:
Tschechischer Bus entgeht Katastrophe

Kollision mit Zug

Tschechischer Bus entgeht Katastrophe

In Tschechien sind die Passagiere eines Linienbusses um ein Haar an einer Katastrophe vorbei geschrammt. Das Fahrzeug hatte am Samstag eine Panne und kam mitten auf einem Bahnübergang zum Stehen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Nur eineinhalb Minuten blieben den Insassen, um aus dem Bus zu fliehen. Dann prallte ein Fernzug, der Richtung München unterwegs war, auf das Hindernis und schleuderte den Bus 30 Meter weit.

Nur zwei Leichtverletzte
Wie durch ein Wunder kam es bei dem Unfall in der Gemeinde Chrast bei Pilsen zu keinen größeren Verletzungen. Nur der Fahrer des Busses und ein Zugpassagier, der sich bei dem Aufprall gestoßen hatte, mussten ärztlich behandelt werden. Der Zugverkehr auf der Strecke musste nach Angaben der tschechischen Eisenbahn unterbrochen werden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen