Türkei erlaubt Freikauf vom Heer

Um 6500 Euro

Türkei erlaubt Freikauf vom Heer

Vor der Parlamentswahl in der Türkei im kommenden Jahr erlaubt die Regierung bestimmten Wehrpflichtigen erneut den Freikauf vom Militärdienst. Der islamisch-konservative Ministerpräsident Ahmet Davutoglu kündigte am Dienstag in Ankara an, Männer im Alter von mindestens 28 Jahren würden gegen die Zahlung von 18.000 Türkischen Lira (etwa 6500 Euro) vom Dienst befreit.

Die Neuregelung gelte ab Jänner. Davutoglu erwartet nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi, dass etwa 700.000 Männer davon Gebrauch machen werden. Das Geld soll seinen Worten zufolge in Wehrtechnik für die Armee fließen.

Reiche Familien bevorzugt
Der für alle Männer ab 18 Jahren verpflichtende Wehrdienst in der Türkei wurde im Jänner von 15 auf 12 Monate verkürzt. Einen zivilen Ersatzdienst gibt es nicht. Vor drei Jahren hatte die Türkei bereits zeitweise einen Freikauf erlaubt. Damals konnten Männer ab dem Alter von 30 Jahren gegen eine Zahlung von 30.000 Türkischen Lira (damals etwa 12.200 Euro) vom Dienst ausgenommen werden. Wie lange die neue Regelung gilt, ist unbekannt.

Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu kritisierte, mit der neuen Bestimmung würden Söhne reicher Familien bevorzugt. Noch im Oktober hatte Davutoglu Medienberichten zufolge mit derselben Begründung eine erneute Befreiung vom Wehrdienst gegen Bezahlung abgelehnt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen