Türkei hofft auf deutsche Hilfe

EU-Beitritt

© EPA

Türkei hofft auf deutsche Hilfe

Der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan hat Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel um Hilfe gebeten, falls die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union in einer Sackgasse enden sollten. "Wir würden viel von Deutschland erwarten, wenn wir an den Punkt gelangen", sagte Erdogan am Dienstag bei einem Treffen mit der Kanzlerin und Geschäftsleuten aus beiden Ländern.

Verhandlungen können fortgesetzt werden
Merkel entgegnete, die Türkei erfülle derzeit nicht alle Bedingungen für eine EU-Mitgliedschaft. "Wir haben deshalb vorgeschlagen, dass wir Schritt für Schritt die Annäherung an die EU deutlich machen. Deshalb sage ich auch, dass die Verhandlungen weiter geführt werden können." Merkel und die CDU favorisieren für das vornehmlich muslimisch geprägte Land eine "privilegierte Partnerschaft".

Die Beitrittsverhandlungen zwischen der Regierung in Ankara und der EU sind vor allem wegen der Fragen um Zypern ins Stocken geraten. Die türkischen Zyprioten hatten 1983 im Norden der Insel einen eigenen Staat ausgerufen, der nur von der Türkei anerkannt worden ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen