UN: Massengräber im Südsudan entdeckt

Kämpfe

UN: Massengräber im Südsudan entdeckt

Dutzende Opfer des bewaffneten Konflikts im Südsudan sind nach UN-Angaben in Massengräbern verscharrt worden. "Wir haben ein Massengrab in Bentiu, im Bundesstaat Unity, entdeckt und es gibt Berichte über mindestens zwei weitere Massengräber in Juba", teilte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, am Dienstag in Genf mit.

Nach Angaben von UN-Diplomaten sollen mindestens 75 Leichen gezählt worden sein.

In dem Konflikt, der immer mehr in einen Bürgerkrieg auszuarten droht, häufen sich laut Pillay Verbrechen gegen die Menschlichkeit. "In den letzten Tagen sind massenweise außergerichtliche Tötungen und Angriffe auf Menschen allein wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit dokumentiert worden." Pillay rief die Regierung des jüngsten afrikanischen Staates auf, die Gewalt nicht noch weiter anzuheizen und nach einer friedlichen Lösung zu suchen.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen