Osama bin Laden in Pakistan getötet

Von US-Spezialeinheiten

Osama bin Laden in Pakistan getötet

Seiten: 123

Es ist das Ende einer fünf Jahre langen Jagd. Schon im Sommer 2005 (fünf Jahre nach 9/ 11) war dem US-Geheimdienst ein Al-Kaida-Mitglied aufgefallen, das in keine Terrorzelle passte: Der Mann entpuppte sich als Kurier mit Zugang zu höchsten Terrorkreisen.

Erst 2009 findet die CIA den echten Namen des Mannes heraus, ein Jahr später seinen Wohnort: Er arbeitet in der pakistanischen Garnisonsstadt Abbottabad in der Hauptpost. Sein Bruder hilft ihm.
Die CIA entdeckt, dass der Kurier oft einen Gebäudekomplex im Norden der Stadt besucht, überwacht das Gebiet per Satellit. Das Anwesen ist mit einer bis zu 5,5 Meter hohen Mauer umgeben, bewaffnete Männer patrouillieren im Hof. Einen Steinwurf vom Gebäude entfernt liegt die pakistanische Militärakademie.
Im August 2010 ist der CIA schließlich klar: Hier lebt Osama bin Laden.

Am 29. April, Prinz William und Kate heiraten gerade in London, gibt US-Präsident Barack Obama grünes Licht für die Aktion: Tötet Osama bin Laden, wenn er sich wehrt – es gibt keine Gefangennahme.
In der Nacht auf Montag um 1.05 Uhr Ortszeit donnern zwei Helikopter im Tiefflug über Abbottabad. An Bord: Je 12 Elitesoldaten der Navy-SEALS. Sie fliegen das gut gesicherte Anwesen von Osama bin Laden an.

Um 1.10 Uhr knallen plötzlich Schüsse durch die Nacht. Die Helikopter landen im Hof des Gebäudekomplexes. Bin Ladens Leibwächter schießen Sperr­feuer, die Elitesoldaten ­stürmen das Haus, ein Hubschrauber wird getroffen und brennt.
Die 24 Mann der SEALS machen kurzen Prozess. Drei Leibwächter sterben im Kugelhagel. Einer davon ist Osamas erwachsener Sohn. Ein Terrorist will eine Frau als menschliches Schutzschild verwenden: Beide werden erschossen.
Der Kampf wird in Echtzeit ins Pentagon übertragen. CIA-Chef Panetta sieht live zu. Binnen einer Viertelstunde ist der erste Verteidigungsring durchbrochen. Im Pentagon wird schon applaudiert.

1.20 Uhr: Im ersten Stock kämpft Osama bin Laden immer noch verzweifelt.
Er will sich nicht ergeben. Eine seiner Ehefrauen identifiziert ihn, sie nennt ihn beim Namen. Osama reagiert darauf. Jetzt wissen die SEALS: Sie sind richtig.

1.25 Uhr: Die Soldaten stürmen das Zimmer
Der Terrorpate wird vor seinem Doppelbett getötet: Kopfschuss. Ein DNA-Schnelltest wird gemacht, das Vergleichsmaterial stammt von Osamas Verwandten in Saudi-Arabien. Dann ist endlich klar: Osama ist tot.

Um 1.50 Uhr ist der Einsatz beendet,
es gibt keine Gegenwehr. Die SEALS nehmen Osamas Leiche mit. Der tote Terrorist wird im Schnellverfahren gewaschen und entsprechend den moslemischen Riten im Meer versenkt. Osama soll kein Märtyrer werden.
Die Al-Kaida bastelt indessen bereits an Osamas Nachfolge: Osamas Stellvertreter, Kinderarzt Al-Zawahiri.

Nächste Seite: Der Tag im Liveticker zum Nachlesen

Seiten: 123
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen