US-Polizist wollte Frauen verspeisen

New Yorker Kannibale

© facebook

US-Polizist wollte Frauen verspeisen

Ein New Yorker Polizist ist wegen Plänen zum kannibalistischen Mord an dutzenden Frauen festgenommen worden. Gilberto V. habe bis zu 100 Frauen kochen und verspeisen wollen, berichteten die Ermittlungsbehörden am Donnerstag. Monatelang habe der 28-Jährige gemeinsam mit einem Komplizen über Wege beraten, Frauen mit Chloroform zu betäuben, zu entführen und sie bei lebendigem Leib zu braten, um sie zu essen.

Die Pläne des Polizeibeamten seien grausam gewesen, sagte FBI-Vizechefin Mary Galligan: "Es wäre absolut untertrieben zu sagen, dass seine Worte und Taten schockierend waren." New Yorks Polizeichef Ray Kelly sprach von einem "bizarren" Fall.

Email-Überwachung
Die US-Bundespolizei FBI war im September auf den Fall gestoßen. Den Ermittlungen zufolge hatte der Beamte mit weiteren Verdächtigen über Monate hinweg in E-Mails und Computer-Sofortnachrichten Details seiner Pläne diskutiert. Auf seinem Computer wurden Dateien mit Namen und Fotos von mindestens 100 Frauen entdeckt, viele davon ergänzt durch persönliche Details wie Adresse und Beschreibung. Die Ermittler vermuten, dass der Polizist dafür illegal Daten aus dem Polizeicomputer nutzte.

Der Beamte habe zudem Methoden recherchiert, wie man Frauen außer Gefecht setzen und betäuben könne, berichteten die Ermittler. Mit mindestens einem weiteren Verdächtigen habe er vereinbart, eine Frau gegen Geld zu entführen. Mit mindestens einer Frau habe er sich getroffen - ausgerechnet in einem Restaurant.

In einem Onlinechat mit einem Mitverschwörer im Juli antwortete der Beamte auf die Frage, wie groß denn sein Ofen sei: "Groß genug, dass eines der Mädchen hineinpasst, wenn ich seine Beine anwinkle." Zudem habe der Polizist darüber fantasiert, eine Frau "auf kleiner Flamme zu grillen", so dass sie während der Tortur möglichst lange am Leben bleibe.

Lebenslange Haft
Obwohl der Polizist seine Pläne nicht in die Tat umsetzte und keine Frauen zu Schaden kamen, droht ihm wegen geplanter Entführung lebenslange Haft. Manhattans Oberstaatsanwalt Preet Bharara kommentierte, der Fall sei umso erschreckender, als der Verdächtige Polizist sei und damit einen Eid abgelegt habe, die Bevölkerung zu schützen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Mysteriöser Ziegenmann versetzt Kleinstadt in Angst
USA Mysteriöser Ziegenmann versetzt Kleinstadt in Angst
Ein Mann kriecht in Maryland auf allen Vieren, hat Hörner und einen Ziegenkopf. 1
Assad und Putin arbeiten mit ISIS zusammen
Gemeinsame Sache Assad und Putin arbeiten mit ISIS zusammen
Geheime Dokumente sollen die Absprachen beweisen. 2
Studentin brutal missbraucht und getötet
Horror-Tat Studentin brutal missbraucht und getötet
Die 30-jährige Frau wurde in ihrer eigenen Wohnung überfallen. 3
Baby stranguliert und in Toilette gestopft
Weitere Schwangerschaften? Baby stranguliert und in Toilette gestopft
Das neugeborene Mädchen konnte gerettet werden. 4
Flüchtlinge: EU plant Mega-Strafe für Verweigerer-Staaten
250.000 Strafe je Flüchtling Flüchtlinge: EU plant Mega-Strafe für Verweigerer-Staaten
EU-Kommission: Nehmen zu durchgesickerten Berichten nicht Stellung. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.
Schwere Waldbrände in Kanada
Kanada Schwere Waldbrände in Kanada
Die Brände wüten in der kanadischen Provinz Alberta, dem Herz der kanadischen Ölindustrie.
Trump siegt, Cruz wirft Handtuch
In Indiana Trump siegt, Cruz wirft Handtuch
Der Milliardär wird bei der US-Präsidentschaftswahl aller Voraussicht nach Kandidat der Republikaner. Bei den Demokraten dürfte Hillary Clinton trotz einer Niederlage in Indiana die Kandidatur ergattern.
Erneut Angriff auf Krankenhaus
In Aleppo Erneut Angriff auf Krankenhaus
Ungeachtet internationaler Friedensbemühungen eskalieren die Kämpfe in der syrischen Großstadt Aleppo.
News TV: Servus TV wird eingestellt & Leicester City
News TV News TV: Servus TV wird eingestellt & Leicester City
Themen: Servus TV wird eingestellt, Asylwerber droht mit Sprung vom Dach, Leicester City ist englischer Meister
Bankomatgebühr kommt vorerst nicht
Wirbel um Gebühr Bankomatgebühr kommt vorerst nicht
Finanzminister und Banker einigten sich bei Bankomat-Gipfel auf Prüfung der Gebühren.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.