USA: Vereinbarung mit Russland

Syrien-Konflikt

USA: Vereinbarung mit Russland

Die USA haben Russland nach eigenen Angaben darum gebeten, bestimmte Bereiche im Norden Syriens nicht anzugreifen. "Wir haben eine Anfrage an sie gestellt, ob sie sich aus einem geografischen Gebiet raushalten können, weil es sonst ein Risiko für US-Truppen gäbe", sagte der Sprecher des Pentagons, Peter Cook, am Donnerstag in Washington. Moskau halte sich daran.

Cook wollte keine Angaben dazu machen, welches Gebiet genau betroffen ist und wann die Vereinbarung getroffen wurde. Er musste aber zugleich einräumen, dass sie über das schriftliche Memorandum hinausgeht, auf das sich die USA und Russland im vergangenen Oktober geeinigt hatten. Dieses sieht Abstimmungen zwischen beiden Ländern vor, um Flugunfälle über Syrien zu vermeiden. Ansonsten kooperieren sie nicht miteinander.

Luftangriffe
Russlands Luftwaffe fliegt seit dem vergangenen September Angriffe. Sie richten sich gegen den Islamischen Staat (IS) ebenso wie gegen Rebellen, die mit der Terrormiliz verfeindet sind. Moskau ist einer der wichtigsten Unterstützer des syrischen Regimes.

Washington führt den Kampf gegen den IS an der Spitze einer internationalen Koalition. Kampfjets fliegen täglich Angriffe gegen Stellungen des IS in Syrien und dem Irak. Die USA werfen Russland immer wieder vor, den Konflikt zu verschärfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten