Washington wird nächstes Kiffer-Mekka

25 Coffee-Shops öffnen

Washington wird nächstes Kiffer-Mekka

Nach Colorado ist Washington seit Dienstag der zweite Kifferstaat der USA: 25 Coffee-Shops erhielten die Lizenz zum Verkauf von Marihuana, wie ein Sprecher der Regulierungsbehörde mitteilte. Der Konsum des Rauschgifts ist allen Bürgern ab 21 Jahren erlaubt, sie dürfen bis zu 28 Gramm bei sich führen. In Colorado ist das Kiffen und der Marihuana-Verkauf schon seit Jänner legal.

Kontrollierte Abgabe von Cannabis-Produkten
Ziel der Behörden ist es, den Markt für Cannabis-Produkte im Auge zu behalten ähnlich wie beim Alkohol. Auch der darf in einigen US-Staaten nur in sogenannten "Liquor Stores" verkauft werden. Schließlich sei Marihuana derzeit in fast allen Großstädten der USA auf dem Schwarzmarkt zu haben, sagte ein weiterer Sprecher der Regulierungsbehörde.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen