Umgestürzte Kerze tötet drei Menschen

Duisburg

Umgestürzte Kerze tötet drei Menschen

Eine umgestürzte Kerze in einer Erdgeschoßwohnung hat wahrscheinlich den Brand ausgelöst, bei dem am Dienstag in einem Duisburger Mehrfamilienhaus drei Menschen ums Leben kamen. Dies ergaben die Ermittlungen der Polizei und eines Brandsachverständigen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten.

Kerze umgeworfen
Demnach hatte die gehbehinderte Mieterin der Erdgeschoßwohnung auf einem Tisch im Wohnzimmer ein Teelicht entzündet. Die 74-Jährige stieß versehentlich gegen den Tisch und warf dabei die Kerze um. Durch die Flamme entzündete sich ein Polster, anschließend breitete sich der Brand rasend schnell in der Wohnung aus.

Feuerwehr alarmiert
Den Ermittlern zufolge war die Seniorin körperlich nicht in der Lage, die Flammen zu löschen. Sie alarmierte die Feuerwehr und versuchte, die Hausbewohner zu warnen. Die 74-Jährige zog sich selbst Verletzungen durch das Einatmen von Rauchgas zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Mutter und zwei Söhne tot
Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren unter anderem wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die Mieterin ein. Bei dem Großbrand in dem Wohnhaus waren eine 33 Jahre alte Mutter sowie ihre acht- und 14-jährigen Söhne ums Leben gekommen. Fast 30 weitere Hausbewohner wurden verletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen