Unterschriften für Putin-Rücktritt

Mutige Opposition

© APA/epa

Unterschriften für Putin-Rücktritt

Russische Menschenrechtsaktivisten und Oppositionelle sammeln seit Donnerstag im Internet Unterschriften für den Rücktritt von Regierungschef Wladimir Putin. "In diesem Land ist keine Reform möglich, solange Putin an der Macht ist", schreiben die Initiatoren der unter putinavotstavku.ru (Abtreten, Putin) veröffentlichten Petition.

Medwedew betreibt "Augenauswischerei"
Die von Präsident Dmitri Medwedew angeblich vorangetriebene Modernisierung Russlands sei "Augenauswischerei", mit der das "autoritäre Regime" erhalten werden solle. Putin war bis 2008 russischer Präsident und sicherte sich unter seinem Wunschnachfolger Medwedew als Regierungschef weitreichende Machtbefugnisse.

Prominente Unterstützer
Zu den ersten Unterzeichnern der Petition gehörten Elena Bonner, die Witwe des Friedensnobelpreisträgers Andrej Sacharow, der frühere sowjetische Dissident Wladimir Bukowski sowie die prominenten Oppositionspolitiker Garri Kasparow und Boris Nemzow. Innerhalb eines Tages sicherten mehr als 900 Unterzeichner der Initiative ihre Unterstützung zu.

Großdemo in zwei Städten
Für den Rücktritt Putins ruft die Opposition für den 20. März zu Großdemonstrationen in Kaliningrad und in Wladiwostock auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen