Vater als Telefonjoker meldet sich nicht

Wer wird Millionär

Vater als Telefonjoker meldet sich nicht

Bastian Bielendorfer konnte es kaum glauben: Endlich schaffte er als "Wer wird Millionär"-Kandidat auf den RTL-Ratestuhl von Günther Jauch, brauchte seinen Vater als Telefonjoker - und dieser hob einfach nicht ab. Der 26-Jährige stand vor der 8.000-Euro-Frage: Die Wiedergeburt wessen Zeitalters war die Renaissance? Bastian hatte schnelle eine Antwort parat: Das Barock. Doch Moderator Jauch brachte den jungen Mann ordentlich ins Grübeln. Schließlich ließ er seinen Vater anrufen: Doch es läutete und läutete und Herr Bielendorfer, Lehrer von Beruf, ging nicht ran.

Ein bisschen schien Bastian kurzzeitig sogar erleichtert, denn eigentlich wollte er seinen Vater gar nicht wirklich anrufen. "Eigentlich müsste ich das alleine hinkriegen. Der wird nie wieder ein Wort mit mir wechseln, wenn ich das nicht allein hinkriege. Sagen Sie ihm bitte, dass ich fürchterlich aufgeregt bin", ließ Bastian dem Moderator Jauch mitgeben.

Dann wählt Jauch nocheinmal die Nummer - und es klappt: Bastians Vater meldet sich und nennt die richtige Antwort: Die Antike. Bastian bleibt im Rennen. Am Freitag wird er versuchen, seine bisher erspielten 8.000 Euro zu vermehren. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen