Sonderthema:
Vater und Sohn senden iPhone ins All

Unglaubliche Aufnahmen

 

Vater und Sohn senden iPhone ins All

Einem Vater und seinem Sohn ist ein unglaubliches Experiment gelungen. Sie schickten ein iPhone mithilfe eines Wetterballons ins All. Dabei zeichnete das Apple-Handy ein spektakuläres Video auf.

Völlig unversehrt
Acht Monate lang arbeiteten die beiden New Yorker an dem Projekt. Vor einigen Wochen war es dann so weit: Eine Apparatur, die aus einem Wetterballon und einem Styropor-Behälter für das iPhone bestand, wurde ins All entsendet.

Das Handy war starken Winden und eiskalten Temperaturen ausgesetzt. Dennoch filmte es brav die Erde ab. In einer Höhe von rund 30 Kilometern ging dem Ballon die Luft aus. Das iPhone sauste zur Erde zurück und blieb rund 50 Kilometer vom Startpunt aus in einem Baum hängen. Das Wunder: Es blieb völlig unversehrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen