Protz-Bischof muss Auszeit nehmen

Vatikan bestätigt

Protz-Bischof muss Auszeit nehmen

Papst Franziskus lässt den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst im Amt, verordnet ihm aber eine Auszeit. Dies teilte der Vatikan am Mittwoch mit. Außerdem soll eine Kommission eingerichtet werden, die eine detaillierte Prüfung der Ausgaben des Bischofs durchführen soll.

Diözese soll von Generalvikar Rösch geleitet werden
Während der Abwesenheit von Tebartz-van Elst soll der derzeitige Stadtdekan Wolfgang Rösch die Diözese Limburg verwalten. Der Heilige Stuhl entschied, dass die eigentlich erst mit 1. Jänner 2014 geplante Ernennung Röschs zum Generalvikar bereits mit dem heutigen Mittwoch in Kraft tritt.

Der Heilige Vater sei über die Lage in der Diözese Limburg zu jedem Zeitpunkt umfassend und objektiv informiert worden, teilte der Vatikan mit. "In der Diözese ist es zu einer Situation gekommen, in der der Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst, seinen bischöflichen Dienst zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausüben kann", hieß es in der vatikanischen Presseaussendung.

Tebartz-van Elst steht seit Wochen wegen der Baukosten in Höhe von mindestens 31 Millionen Euro für seinen Bischofssitz sowie eines beantragten Strafbefehls wegen Falschaussage in der Kritik.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten